Pilzinfektion bei Tauben & Rassegeflügel

 
Hallo Sportsfreunde;

die Tierärztliche Praxis am Weinberg um den Tierarzt "André Pfützner", informiert über Pilzinfektionen bei Tauben und Rassegeflügel.


 

Pilzinfektionen bei Tauben und Rassegeflügel mit einem Antibiotikum behandeln, muss das sein?

In den letzten Monaten häufen sich die Berichte, in denen auf zunehmende Störungen der Taubengesundheit durch Pilzinfektionen hingewiesen wird. Es ist in der Tat ein Problem. Die Empfehlungen, die aus allen möglichen Richtungen kommen, gleichen sich - Nystatin (ein Polyenantibiotikum, das hauptsächlich gegen Candidainfektionen eingesetzt wird.) geben. Das geht bis hin zu der Empfehlung, dieses Arzneimittel blind einzusetzen und dies am Besten noch im Drei - Wochen Rhythmus. 

Wir können solche Empfehlungen nicht unterstützen - einfach blind ein Antibiotikum zu geben und dann auch noch alle drei Wochen, ist ein Fehler. Diese Empfehlung nützt vor allem Einem - dem Hersteller dieser Mittel. Die Lösung für dieses Problem ist so viel einfacher - zum Einen bei Verdacht auf eine Pilzinfektion eine fundierte Diagnostik, die von unserem versiertem und zertifiziertem Labor, der Tierärztlichen Praxis Am Weinberg André Pfützner, für alle Züchter durchgeführt wird. Und dann, wenn wirklich Pilze nachgewiesen wurden, auf die Heilkraft der Natur zu vertrauen.Huminsäuren, wie sie im JTK Pulver, Ge-Ka-Humin und im Wulfener Naturmoor enthalten sind, können die Pilze beseitigen, ohne die typischen Antibiotika - oder Antimykotikanebenwirkungen und sorgen für einen gesunden Darm.


André Pfützner 

Andre Pfützner - Weinberge 39 A - OT Schweiz - 06917 Jessen (Elster) - Telefon: 0 35 37 / 20 23 25
Fax: 0 35 37 / 20 23 24 - E-Mail: pfuetzner@vetkomb.de -  www.vetkomb.de


Zurück